Website-Icon Löwenbäcker Schaper

Chronik

Ein Braunschweiger Familienbetrieb – seit über 100 Jahren

1900Die Urgroßeltern des jetzigen Inhabers Thomas Schaper pachten die Gemeindebäckerei in Thune. 2 Mädchen, der insgesamt 9 Kinder, heiraten jeweils einen Bäcker- Die eine den Bäckermeister Sieben-tritt in Veltenhof, die andere Bäckermeister Schaper aus Bienrode.
1938Liesbeth Schaper, geb. Habermann und ihr Mann Richard eröffnen einen Laden in Bienrode.
1939Richard Schaper wird zur Wehrmacht einberufen. Der Laden wird bis Kriegsende von seiner Frau Liesbeth und dem 1936 geborenen Sohn Wolfgang weitergeführt.
1948Richard Schaper kehrt aus der Gefangenschaft zurück. Im folgenden Jahr wird der zweite Sohn von Richard und Liesbeth Schaper, Eberhardt, geboren. Es ist der Onkel von Thomas Schaper. Wolfgang Schaper erlernte später ebenfalls den Beruf des Bäckers.
1961Wolfgang Schaper heiratet Helma Geub
1961Im Oktober machen sich Wolfgang und Helma Schaper in Thune in der Bäckerei des Großvaters Habermann selbstständig.
1962Das 1. Kind Thomas Schaper wird geboren. Er erlernt den Beruf des Bäckers.
1967Das 2. Kind, eine Tochter, kommt zur Welt. Anke wird Konditorin.
1982Die 2. Filiale in Rühme wird eröffnet.
Die Umsätze steigen in den folgenden Jahren immer mehr an. Eine Produktionserweiterung wird geplant.
1991Am 1. August übernehmen der jetzt verheiratete Thomas Schaper und seine Frau Monika die Bäckerei Wolfgang Schaper. Die Produktion wird aufgrund mangelnden Platzes von Thune nach Rühme an die Gifhorner Str. verlegt. Eine von der Firma Ehrhardt gepachtete Halle wird dazu zur neuen Produktionsstätte umgebaut.
1994Es zeichnet sich ab, dass der Platz auch in Rühme bald nicht mehr ausreichen wird.
1996Im Februar erfolgt der Umzug in die Christian-Pommer-Str. 50. Das ehemalige Spargelland der Stadt Braunschweig ist seitdem der Standort der Backstube und der Verwaltung der Bäckerei Wolfgang Schaper.
2010Nach einem Facelift präsentiert sich der Löwenbäcker Schaper mit einem neuen Corporate Design und Logo
2011Tahnee Schaper, die älteste Tochter von Monika und Thomas Schaper, macht ihren Betriebswirt des Handwerks und steigt im Familienunternehmen ein.
2012Levent Schaper, der Sohn von Monika und Thomas Schaper, schließt die Meisterschule als Bäckermeister ab und ist im Unternehmen tätig.
2013Das Sortiment wird vergrößert. Neben Brot und Brötchen werden süße Backwaren und Snacks aufgenommen. Auch das Design der Bäckerei-Cafés wurde überarbeitet.
Die mobile Version verlassen